Bitte bleibt zu Hause

Hallo ihr Lieben.

Es nervt so tierisch. Alles ist zu, nix los in der Stadt.
Bitte denkt dran: Dass muss so sein. Jeder vermiedene soziale Kontakt hilft, die Welle der Corona-Infizierten klein zu halten.Bitte bleibt zu Hause.
Wir sehen uns bald wieder.
Passt auf Euch auf.
Bleibt gesund!


Annika, Thomas, Hardy

Hausschließung!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Auf Anordnung der Stadt Flensburg müssen wir unser Haus bis zum 19.04.2020 schließen.
Wir müssen das tun, um eine schnelle Verbreitung des Corona-Virus zu unterbinden. Ihr könnt uns während der Öffnungszeiten per PN über unsere Facebookseite oder unsere Email – Adresse erreichen.

Hier gibt es Infos zum aktuellen Stand der Corona Pandemie.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

Annika, Thomas, Hardy

Kindertheater März

Am Mittwoch, 11.03..2020 um 15:00 Uhr in unserem Hause.
Eintritt: Kinder 3,- Euro / Erwachsene Kinder 3,50,- Euro.

Marotte-Figurentheater * Ali Baba und die 40 Räuber

Zeitungs – Tisch – Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren
Spiel: Thomas Hänsel und Ruşen Kartaloğlu
Regie: Friederike Krahl
Eine Koproduktion mit dem Tiyatro Diyalog, Karlsruhe
Dauer: ca. 50 Min.
Tourneetermine >>

Es war einmal ein Zauberwort, das konnte Felsen öffnen.
Es war einmal ein Mädchen, das besiegte 40 wilde Räuber.
Es war einmal ein Land, da wohnten Geister in Lampen und Teppiche konnten fliegen.
Und das alles ist wahr. Denn im Orient und im Märchen ist alles möglich.

Von wundersame Abenteuern, Geheimnissen und Wünschen, finsteren Mächten und dem Glück, das dem Mutigen treu bleibt, erzählt atemberaubend spannend und voll Poesie eines der schönsten Märchen aus Tausendundeiner Nacht.

Marotte-Figurentheater

Das marotte-Figurentheater besteht seit 1987 mit einer festen Spielstätte in Karlsruhe und arbeitet mit freiberuflichen Künstlern aus dem Genre Figurenspiel, Schauspiel und Musik zusammen.

Die marotte zeichnet sich durch die Variationsbreite der darstellerischen Mittel und des Repertoires aus. Das Spektrum reicht von der Umsetzung traditioneller Märchenstoffe über die theatralische Version moderner Kinderbücher bis zu experimentellen Stücken.
Viel Wert wird auf Professionalität, Originalität und die Vielfalt der Darstellungsmöglichkeiten gelegt, um das Puppen-, Figuren- und Objekttheater als gesellschaftlich relevante Kunst zu profilieren.
Marotte Figurentheater.de

Kindertheater Februar

Figurentheater Neumond * Antonio und Pino

Am Mittwoch, 12.02.2020 um 15:00 Uhr in unserem Hause.
Eintritt: Kinder 3,- Euro / erwachsene Kinder 3,50,- Euro.

Theater mit Musik für alle ab 4 Jahren.
Spiel und Musik: Christian Kruse
Regie und Dramaturgie: Laetitia Mazzotti
Bühnenbild: Dorothea Hoffmann
Dauer: ca. 45 Min.
Tourneetermine >>

Antonio, ein älterer Mann, der schon lange vom eigenen Zirkus träumt, lebt allein in einem kleinen Haus mit Garten am Rande der Stadt. Seit Kurzem ist Pino, ein Junge von 6 Jahren, mit seinen Eltern in die Nachbarschaft gezogen. Seine Eltern haben wenig Zeit für ihn und so streift er immer häufiger allein durch die Straßen und grübelt: Wie lang sind 5 Minuten? Was tut man gegen Langeweile? Und: Warum haben Papa und Mama so wenig Zeit für mich?
Vielleicht ist das Leben als Hund lustiger? Pino bastelt sich ein Hundekostüm und trifft am Gartenzaun auf Antonio. So kommt es, dass der Alte mit seinem Traum und der fragende Pino gemeinsam auf die Reise gehen und ihre ganz eigene Zirkuswelt entdecken…

Ein Stück mit Livemusik, über Wünsche und übers Entscheiden – für die Dinge, die uns wichtig sind.

Figurentheater Neumond

Der Schauspieler, Musiker und Puppenspieler Christian Kruse erkundet seit über 30 Jahren eine Mischform aus Schauspiel und Puppenspiel. Im Laufe dieser Jahre sind viele erfolgreiche Produktionen entstanden: Großer Wolf & kleiner Wolf, Wo die wilden Kerle wohnen, Albin und Lila, Die Bremer Stadtmusikanten, Konrad & Lorenz, Antonio und Pino, Robinson Kruse und im Jahr 2018 Don Quijote.
Ein Team namhafter Figuren- und Bühnenbildner, Licht- und Tondesigner und Regisseure begleitete ihn auf diesem Weg.
Seine Inszenierungen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.
Figurentheater Neumond

Kinderkino Februar

Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich

Am Montag, 17.02
auf dem Abenteuerspielplatz Taubenstrasse
um 16:00 Uhr.
Eintritt: 1,- Euro

Filmfoto: Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich

Ein fantasievoller und einfühlsamer Film über einen Jungen mit Konzentrationsschwäche.

Bram ist sieben Jahre alt und ein aufgeweckter Beobachter, interessiert an allerlei großen und kleinen Dingen, die um ihn herum passieren. Er kann es kaum erwarten, in die erste Klasse zu kommen. Mit Herrn Fisch trifft er dort allerdings auf einen Lehrer, der so gar nicht seinen Erwartungen an die Schule entspricht. Er ist streng und interessiert sich keinen Deut dafür, warum Bram ständig herumzappelt, verträumt aus dem Fenster guckt und sich nicht aufs Lernen konzentrieren kann. Stattdessen versucht er vergeblich, dem Jungen Disziplin und Fleiß beizubringen. Brams Eltern sorgen sich um das Wohl ihres Kindes und wissen bald nicht mehr weiter. Was können sie tun, damit Bram in der Schule zurechtkommt?

Als sich Herr Fisch ein Bein bricht, nehmen die Dinge eine überraschende Wendung …

“Der kleine Zappelphilipp” greift das Thema Konzentrationsschwierigkeit auf fantasievolle und einfühlsame Weise auf. Bei allen Schwierigkeiten, die Bram zu bewältigen hat, überwiegen ein positiver Grundton und die Überzeugung, dass sich gemeinsam eine Lösung finden lässt.

Trailer


Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich

Brammetje Baas
Niederlande, 2012
Spielfilm, 80 Minuten, Farbe

Regie: Anna van der Heide
Drehbuch: Tamara Bos
Kamera: Jan Moeskops
Musik: Fons Merkies
Besetzung: Coen van Overdam, Katja Herbers, Tjebbo Gerritsma, René Groothof u.a.
Produktion: Bos Bros. Film & TV Productions, Benelux Film Distributors u.a.

BJF-Empfehlung: ab 6 Jahren
FSK: ab 6 freigegeben, FBW: “besonders wertvoll”
Stichworte: KomödieSchuleKrankheit
Sprachen: Deutsch, Niederländisch

Es geht wieder los …

Seit dem 14.01.2020 sind wir wieder für Euch da. Immer Dienstags bis Freitags ab 14:00 Uhr …

Runde an der großen Platte …

Weihnachtsferien!

Kindertheater November

Am 20.11.2019 um 15:00 Uhr in unserem Hause.
Kinder 3,- /Erwachsene 3,50,-

Theater Dorothee Carls * einer

von Christine Nöstlinger
Erzähltheater mit Fundsachen für alle ab 4
Koproduktion mit Theater Junge Generation Dresden (TJG)
Regie: Gundula Hoffmann – Künstlerische Mitarbeit: Gyula Molnàr
Musik: Bernd Sikora
Dauer: ca. 45 Min.
Tourneetermine >>

“Es war einmal einer, der hatte niemanden und nichts. Der hatte nicht einmal einen Namen.”
Alles, was sich in Einers Hosentaschen findet, sind Dinge, die er am Wegrand aufsammelt, eine schillernde Vogelfeder oder eine alte Dose. Und trifft er auf Kinder, gibt er alles wieder her.
Eines Tages begegnet Einer der kugelrunden Frau, in die er sich verliebt. Als sie ein Kind bekommen, ist Einer nicht mehr namenlos, sondern der Vater von Hans.
Doch Einer hat Sehnsucht nach der Weite…


Theater Dorothee Carls

Die Puppenspielerin Dorothee Carls arbeitet mit unterschiedlichem Material immer auf der Suche nach den Erzähl- und Ausdrucksmöglichkeiten von Puppen- und Objekttheater. Die vielfältigen Erzählebenen im Puppentheater machen den Spaß an ihren Stücken aus. Nicht nur auf der Puppenebene erzählen sich die Geschichten, sondern auch die Spieler mischen sich ein. So kommt es oft zu lustigen oder nachdenklichen Parallelhandlungen, die den Geschichten Tiefe verleihen.
Carls spielt in wechselnden Spielerkonstellationen, so z.B. mit Michael Hatzius als Theater Urknall sowie mit Annika Pilstl als die exen. Dorothee Carls.de

Kinderkino November

Trommelbauch

am 18.11.2019 in der Waldschule Flensburg.
Eintritt 1,- Euro

Filmfoto: Trommelbauch

”Mit Trommelbauch erfährt der niederländische Kinderbuchklassiker von Cornelis Johannes Kieviet seine Modernisierung als farbenfrohe Filmsatire.”
kinofenster.de

Dik Trom lebt in Dicksleben, einem Ort, in dem alle Menschen dick und glücklich sind und gern und viel essen. Natürlich ist auch Dik mit seinem Übergewicht rundum zufrieden, hilft ihm sein “Trommelbauch” doch sogar, den jährlichen Dickslebener Sportwettbewerb zu gewinnen: niemand lässt beim Sprung vom Drei-Meter-Turm so gut wie er das Wasser aus dem Schwimmbecken spritzen.

Als seine Eltern eines Tages die Chance bekommen, anstelle ihres Hot-Dog-Standes in der Stadt Dünnhausen ein richtiges Restaurant zu eröffnen, findet sich Dik plötzlich in einer Welt mit ganz anderen Maßstäben wieder…

Hier sind die Menschen nur damit beschäftigt, auf ihr Gewicht zu achten, fettarm und kalorienbewusst zu essen und ununterbrochen Sport zu treiben. Dicke wie die Troms sind für die Dünnhafener ein Skandal. Plötzlich wird Dik, der zu Hause immer so beliebt war, von den anderen gehänselt und hat zum ersten Mal ein Problem mit seiner Figur. Doch dann freundet er sich mit Lieve an, dem hübschesten Mädchen der Klasse, und bald sie teilt mit ihm ein Geheimnis …


Dik Trom
Niederlande, 2010
Spielfilm, 85 Minuten, Farbe

Regie: Arne Toonen
Drehbuch: Luuk van Bemmelen, Mischa Alexander, Wijo Koek, Cornelis Johannes Kieviet
Kamera: Jeroen de Bruin
Musik: Erik Jan Grob
Besetzung: Michael Nierse, Evan Van Der Gucht, Marcel Musters, Julien van Soest u.a.
Produktion: Eyeworks Film & TV Drama

BJF-Empfehlung: ab 6 Jahren
FSK: ab 0 freigegeben, FBW: “besonders wertvoll”
Stichworte: KomödieFamilieSportSatireSelbstvertrauenAußenseiter_innen
Sprache: Deutsch

Kindertheater des Monats Oktober

Am 30.10.2019 bei uns im Hause.
Beginn: 15:00 Uhr
Eintritt 3,00,- für Kinder / 3,50,- für Erwachsene

Christiane Kampwirth – fünfter sein

Eine rasante und humorvolle Inszenierung für die ganze Familie!
Besonders geeignet für Kinder ab vier bis elf Jahren!
Spiel und Ausstattung: Christiane Kampwirth – Regie: Melanie Sowa
Puppenbau: Johanna Prestel – Musik: Tasso Schille
Tourneetermine >>

Fünf Spielzeugpuppen – alle verletzt – sitzen in der Puppenwerkstatt und warten, warten, warten… Aber, warum hat die rollende Ente ein Rad ab? Und wie hat Pinocchio seine Nase wirklich verloren – wurde sie abgebissen? In welchem Zusammenhang stehen Honig und der kaputte Arm und das kaputte Auge des Bären? Wo ist die Krone des Froschkönigs geblieben? Wer ist der Walzerkönig vom Südpol? Und was hat das Ganze mit einem Gedicht von Ernst Jandl zu tun?!

Wer wissen will, wie aus einem kurzen Gedicht 55 spannende Theaterminuten werden, muss vorbeikommen – unbedingt!!

Christiane Kampwirth Puppen & Schauspiel

Die in Berlin lebende Puppenspielerin lernte ihr Handwerk an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Seit Ende des Studiums arbeitet sie im Fest- und Gastengagement an verschiedenen Theatern und wirkte in Film- und Fernsehproduktionen mit. Aber vor allem tourt sie mit ihren Inszenierungen quer durch die Lande.
Sie gastiert auf internationalen Festivals, an Theatern und in Kultureinrichtungen. Ihre Inszenierungen spielen fantasievoll mit den Möglichkeiten des Schauspiels und des Figurentheaters. Tempo, Wortwitz und Humor sprechen die ganze Familie an. Christiane Kampwirth.de